Ablauf von Bestellung bis Lieferung

Licht- und Stegplatten haben viele Anwendungsbereiche. Beide Platten können bei der Bestellung
einer Terassenüberdachung ausgewählt werden. Vor der Bestellung sollten Sie berechnen, welche
Maße Sie für die Licht- oder Stegplatten benötigen. Dabei sollte die Berechnung mit einem
Flächenplaner durchgeführt werden. Es gibt mehrere Arten von Licht- und Stegplatten, die für
Überdachungen von Terrassen verwendet werden können.


Auswahl der Stegplatten

Gründe für die Auswahl von Stegplatten für ihre Terassenüberdachung ist der Schutzfaktor. Damit
ist gemeint, dass ihre Gartenmöbel sowohl vor Wind und Wetter, als auch vor Laub und Regen
geschützt werden. Des Weiteren wird die Nutzung der Terrasse auch unabhängig vom Wetter
möglich. Unser Sortiment an Stegplatten umfasst die Materialausführungen Polycarbonat und
Acrylglas. Außerdem kann zwischen verschiedenen Strukturen, Farben, Breiten sowie Stärken
gewählt werden. Doppelstegplatten aus Acryl sind besonders stabil und lichtdurchlässig,
wohingegen die aus Polycarbonat robuster sind. Zudem besitzen die Platten aus Polycarbonat ein
geringeres Gewicht.

Nachdem Sie sich für die passende Stegplatte entschieden haben und die benötigte Fläche
berechnet haben, können Sie ihre Bestellung aufgeben. Dafür müssen Sie Informationen, wie
Lieferadresse und Zahlungsart, angeben. Für die Zahlung bieten wir Ihnen die Möglichkeiten
Paypal, Überweisung, Lastschrift, Kreditkarte und Kauf auf Rechnung. Nachdem die Zahlung
abgeschlossen wurde erhalten Sie per Email eine Bestätigung mit näheren Informationen zu Ihrer
Bestellung. Es wird darauf geachtet, dass die Lieferung Ihrer Stegplatten zügig bearbeitet wird.


Auswahl der Lichtplatten

Wie bereits erwähnt können auch Lichtplatten verwendet werden um Terassenüberdachungen zu
bauen. Zunächst muss die Auswahl einer Lichtplatte erfolgen. Lichtplatten sind transparente
Profilplatten, die aus Kunstoff bestehen. Unser Sortiment an Lichtplatten besteht ebenfalls aus
zwei Materialausführungen: Acryl und Polycarbonat. Beide Materialien sind in verschiedenen
Ausführungen vorhanden. Sie haben die Auswahl zwischen mehreren Farben, Profilen und
Strukturen. Auch Lichtplatten bieten Schutz vor Regen, Wind und Laub, jedoch sind sie nicht so
robust wie Stegplatten. Lichtplatten können allerdings auch vor zu starker Sonneneinstrahlung
schützen, was auch eine Temperaturreduzierung mit sich bringt. Eine besonders kühle Terasse
erreichen Sie mit Thermic Lichtplatten aus Polycarbonat oder den Sunstop Lichtplatten aus Acryl.
Falls bei der Bestellung einer Terassenüberdachung der Wunsch nach hoher Transparenz und
Lichtdurchlässigkeit besteht, sollten Sie sich für Acrylglas entscheiden. Ein weiterer Vorteil der
Acryl-Lichplatten besteht in ihrer UV-Beständigkeit. Diese wird 30 Jahre lang garantiert,
wohingegen bei Platten aus Polycarbonat nur eine Garantie von 10 Jahren gewährleistet werden
kann. Die Polycarbonatplatten punkten jedoch mit ihrer Beständigkeit im Hinblick auf Hagel und
Kratzer. Nachdem Sie sich für die passende Lichtplatte entschieden haben, können Sie die
Bestellung abschließen. Dabei müssen Sie genau wie bei den Stegplatten vorgehen.


Lieferung

Die Lieferung der Lichtplatten erfolgt per Spedition, da es sich um Sperrgut handelt. Gleiches gilt
für den Stegplattenversand. Die Kosten werden dabei nur einmal pro Auftrag berechnet. Bei der
Lieferung wird darauf geachtet, dass die Platten sicher befestigt werden, sodass Sie die Ware
unbeschädigt und vollständig erhalten. Der Lieferzeitpunkt wird Ihnen, sobald er bekannt ist, per
Email oder Telefon mitgeteilt. Falls Sie fragen zu Ihrer Bestellung oder Ihrer Lieferung haben
können Sie sich gerne an das Fachpersonal wenden.