Bringen Sie Licht in Ihr Dach !!!

Bild

Sie benötigen Licht in Ihrem Profilblech-Dach?

Zu unseren Profilblechen führen wir auch passende Lichtplatten mit denen Sie Licht in Ihre Halle, Carport, Schuppen etc. bringen. Diese sind jeweils passend zum Profil W20, W35, W1, Pfannenprofil W2  aber auch für „Fremd-Produkte“ anderer Firmen.

Als Materialien stehen hier PVC oder Polycarbonat je nach Profil zur Auswahl.

Wichtig ist in diesem Fall die richtige Montage der Lichtplatten in Verbindung mit den Profilblechen, schauen sie sich dazu unsere Montageanleitung an.

Die dort aufgeführte Master Plug®-Schraube  sollte für die überlappende Befestigung von Lichtplatten eingesetzt werden. Dann ist sie nicht nur ein Verbinder, vielmehr absorbiert sie darüber hinaus Schwingungen und Bewegungen, welche aus der Dilatation (Veränderung des Volumens eines Verbundstoffes) resultieren. Master Plug® verbindet Trapezplatten, Wellplatten und auch die Pfannenprofile.

Unsere Industrielichtplatten finden Sie unter folgendem Link:Industrielichtplatten

 

Einschalige Lichtplatten und Stegplatten

Welcher Kunststoff ist der richtige für mein Bauvorhaben?

Vor dem Kauf der richtigen Lichtplatten wenden sich die Kunden oft an uns für eine generelle Beratung und um die letzten Unklarheiten zu beseitigen.

Die häufigste Frage ist aber die nach dem besten Kunststoff. Wie so oft gibt es auch hier keine Pauschalantwort, denn neben dem Budget, Qualität, Optik etc. ist auch das Einsatzgebiet entscheidend. – Welche Farbe möchte ich haben (bronze, opal, klar…)
– Wie hoch darf die Lichttransmission sein?
– Werden die Lichtplatten chemisch, klimatisch beansprucht?
– Wie lang sollte die Lebensdauer sein?
…..

Damit Sie schon mal eine Vorauswahl treffen können, möchten wir Ihnen hier die wichtigsten Vorteile der drei verfügbaren Kunstoffe Acryl, Polycarbonat und PVC nennen:

Acryl – Polymethylmethacrylat (PMMA)

-> Sehr lange Herstellergarantie auf UV Beständigkeit/Vergilbung
-> Schlagzäh und hohe Steifigkeit
-> Verfügbar bis zu einer Stärke von 4,5mm
-> Diverse Strukturierungen möglich
-> Hohe Transparenz/Brillianz

Polycarbonat

-> Flexibel und gleichzeitig sehr hagelsicher
-> Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
-> Kann auch bei niedrigen und hohen Temperaturen verarbeitet werden
(-20° bis 120°)

PVC – Polyvinylchlorid

-> Günstig
-> Säurebeständig und daher auch im landwirtschaftlichen Bereich verwendbar

 

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Flüsterdach

…endlich Ruhe! 

Flüsterdach – einschalige Lichtplatten

Zählen Sie sich auch zu den vielen Gartenliebhabern, die ganz entspannt und ungestört die ruhige Atmosphäre unter ihrem Terrassendach genießen möchten? Dann wird das neue Flüsterdach von Klez eine lohnende Investition für Sie.

 

Dieses patentierte Verlegesystem für einschalige Lichtplatten verhindert die typisch lästigen Ausdehnungsgeräusche der Kunststoffdächer. Möglich gemacht wird dies durch die Gleitschienen, auf welche die Lichtplatte montiert wird. Geignet sind PVC, PC und Acrylplatten.

Die Montage gestaltet sich auch denkbar einfach. Achten Sie als erstes auf Rechtwinkeligkeit der Unterkonstruktion und schieben Sie anschließend die Gleitschienen in das Sparren-Gleitprofil. Setzen Sie nun den Bremsschlitten ein und fixieren Sie ihn mit einer Schraube.

Nun werden die Gleitprofile vorgebohrt und auf dem Flüsterdach verschraubt. Am einfachsten ist es alle Gleitprofile im Traufbereich zu installieren, da man sie im Anschluss dann mühelos rauf und runter schieben kann.

Bleibt nur noch die Befestigung der Lichtplatte und ggf. einer Regenrinne. Empfohlen wird zudem der Einsatz eines belüfteten Wandanschlusses.

Gerne machen wir Ihnen ein Angebot. Rufen Sie uns an!

Tel.: 04748-947450

 

Montage- und Lagerhinweise für PVC & Polycarbonat (PC)

Lagerung

Bei der Lagerung von Lichtplatten muss beachtet werden, dass diese vor Nässe und Sonnenlicht geschützt gelagert werden müssen.

So verhindern Sie Hitzestau, Verformungen und Rissbildung.

Die Lichtplatten/Stegplatten sollten auf ebener Unterlage, gut belüftet und mit einer wasser- und lichtundurchlässigen hellen Abdeckung gelagert werden. Ein Beispiel hierfür wäre z.B. eine weiße Plane.

Bohren

Beim Verschrauben von Lichtplatten müssen diese immer vorgebohrt werden. Dabei ist zu beachten, dass alle Befestigungslöcher bei einer  Plattenlänge von bis zu 3 m immer einen 3 mm größeren Durchmesser als der Schaft der Schraube haben. Ab einer Länge von über 3 m wird der Durchmesser pro laufenden Meter 1 mm größer.

Zum Beispiel beträgt der Durchmesser der Befestigungslöcher bei einer 2 m langen Lichtplatte 3 mm mehr als der Schraubenschaft (Bis 3 m Länge immer 3 mm mehr als der Durchmesser vom Schraubenschaft) und bei einer 5 m langen Lichtplatte beträgt der Durchmesser 5 mm (1 mm mehr pro laufenden Meter ab einer Länge von 3 m)

Die Lichtplatten müssen immer mit einem Stufen- oder Kegelbohrer vorgebohrt werden, damit eine Rissbildung auszuschließen ist.

Schneiden

Das Zuschneiden von Lichtplatten sollte mit einer Handkreis- oder Stichsäge erfolgen. Das  Sägeblatt muss hierbei eine feine Zahnung aufweisen, damit die Platten beim schneiden nicht reißen.