Kondensatschutz – Profilbleche

Wir bieten Ihnen als Kondensatschutz eine Vliesstoffbeschichtung an, welche bei der Herstellung des jeweiligen Profils (Trapez-, Well- und Pfannenblech) auf die Unterseite des Blechs aufgetragen wird.

Der Vorteil einer solchen Beschichtung liegt in der Aufnahme von Kondenswasser. Dieses tritt besonders an kalten Tagen auf und kann unter Umständen abtropfen.

Zusätzlich wirkt die Vliesstoffbeschichtung entdröhnend. Das bewirkt eine geringere Geräuschentwicklung bei Regen oder Hagel.

Eine Vliesstoffbeschichtung auf unseren Trapez-, Pfannen- und Wellblechen empfehlen wir bei ausreichender Be- und Entlüftung. Ein Einsatz empfiehlt sich besonders für Carports und offenen, unbeheizten Objekten.

Bei der Montage sollte die Vliesstoffbeschichtung im Traufenbereich ca. 5-10 cm mit einem Vlieslack gesättigt werden. Dadurch verhindern Sie, dass Regenwasser, welches beim Ablaufen unter das Blech ziehen kann, nicht aufgenommen wird.

Gerne erhalten Sie einen entsprechenden Vlieslack in unserem Shop.

Montage- und Lagerhinweise für PVC & Polycarbonat (PC)

Lagerung

Bei der Lagerung von Lichtplatten muss beachtet werden, dass diese vor Nässe und Sonnenlicht geschützt gelagert werden müssen.

So verhindern Sie Hitzestau, Verformungen und Rissbildung.

Die Lichtplatten/Stegplatten sollten auf ebener Unterlage, gut belüftet und mit einer wasser- und lichtundurchlässigen hellen Abdeckung gelagert werden. Ein Beispiel hierfür wäre z.B. eine weiße Plane.

Bohren

Beim Verschrauben von Lichtplatten müssen diese immer vorgebohrt werden. Dabei ist zu beachten, dass alle Befestigungslöcher bei einer  Plattenlänge von bis zu 3 m immer einen 3 mm größeren Durchmesser als der Schaft der Schraube haben. Ab einer Länge von über 3 m wird der Durchmesser pro laufenden Meter 1 mm größer.

Zum Beispiel beträgt der Durchmesser der Befestigungslöcher bei einer 2 m langen Lichtplatte 3 mm mehr als der Schraubenschaft (Bis 3 m Länge immer 3 mm mehr als der Durchmesser vom Schraubenschaft) und bei einer 5 m langen Lichtplatte beträgt der Durchmesser 5 mm (1 mm mehr pro laufenden Meter ab einer Länge von 3 m)

Die Lichtplatten müssen immer mit einem Stufen- oder Kegelbohrer vorgebohrt werden, damit eine Rissbildung auszuschließen ist.

Schneiden

Das Zuschneiden von Lichtplatten sollte mit einer Handkreis- oder Stichsäge erfolgen. Das  Sägeblatt muss hierbei eine feine Zahnung aufweisen, damit die Platten beim schneiden nicht reißen.